StudiMed-Termine 20. Aug 2017 – Infotag Berlin Jetzt kostenlos und unverbindlich anmelden! Zur StudiMed-Terminübersicht

Studienplatztausch in der Medizin

Durch Studienplatztausch zum Studienplatz in der Medizin in Deutschland? Bekanntlich werden Studienplätze in der Zahn-, Human- und Tiermedizin zentral vergeben. Die Stiftung für Hochschulzulassung (SfH), ehemals Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS), ist in Deutschland für die zentrale Vergabe von Studienplätzen in bestimmten zulassungsbeschränkten Fächern zuständig.  Gemäß der zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels geltenden Vergabeordnung werden dabei Bewerber nach NC, d.h. Abiturbestenquote (20%), nach Wartezeit (20%) und im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH; 60%) ausgesucht.

Zwar können bei der Bewerbung über Hochschulstart sechs Universitäten als Favoriten ausgewählt werden, doch die meisten Bewerber haben insgeheim nur einen oder wie Favoriten an denen sie gerne studieren möchten. Als erstes muss hier das Gerücht aufgelöst werden, es gäbe einen Studienplatztausch Deutschland gegen Ausland. Wieso sollte ein Bewerber das tun? Es gibt praktisch nicht die Möglichkeit beispielsweise einen Studienplatz in Bonn gegen einen Studienplatz in Varna o.ä. zu tauschen. Gemeint ist mit Studienplatztausch in der Regel ein innerdeutscher Studienplatztausch.

Ein Studienplatztausch ist grundsätzlich nur mit einem anderen Studenten derselben Fachrichtung und denselben Fachsemestern möglich. ferner müssen die Studenten auf dem identischen Leistungsstand sein, also genau die identische Anzahl an Scheinen haben. Anbieten tut sich ein Studienplatztausch daher besonders zu den Zeitpunkten an denen die Leistungsnachweise identisch sind, also beispielsweise direkt nach dem Physikum.

Relevant wird der Tausch für den Quereinstieg aus dem Ausland erst wenn der Bewerber an irgendeiner Universität in Deutschland einen Platz bekommen hat. Wer beispielsweise nach dem zweiten Jahr im Ausland in Deutschland das Physikum als physiqumsadäquate Leistung anerkannt bekommt und über ein Losverfahren an der Universität Bonn einen Studienplatz bekommt, kann versuchen diesen Studienplatz in Bonn im 1. klinischen Fachsemester mit bestanden Physikum mit einem anderen Studenten – zum Beispiel aus München – zu tauschen.

Ferner ist auch ein Ringtausch möglich, bei dem mit mehreren Studenten getauscht wird, damit alle Bewerber an die Uni kommen, an die sie eigentlich möchten.

Inzwischen gibt es einige Portale, die Bewerber untereinander vernetzen. Hervorzuheben sind Uni-Pur, Studienplatztausch.de, studi-info.de, studis-online.de und  natürlich medi-learn.

Weitere Informationen zum Quereinstieg nach Deutschland gibt es von Ihrem StudiMed-Studienberater.