StudiMed-Termine 20. Okt 2018 – Infotag München Jetzt kostenlos und unverbindlich anmelden! Zur StudiMed-Terminübersicht

Slowakei

Das Medizinstudium in der Slowakei ist durch Bratislava eine der Möglichkeiten möglichst nah an Deutschland zu studieren. Wenn die Nähe besonders wichtig ist, könnte auch das Studium in Rijeka, Pécs oder Breslau interessant sein. Die Slowakei ist ein sehr ruhiges, sehr kultiviertes Land und ein Binnenstaat in Mitteleuropa. Nachbarländer sind Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn. Seit 2004 ist die Slowakei Mitglied der Europäischen Union und der NATO. Im Jahr 2007 wurden gemäß dem Schengen-Abkommen die Grenzkontrollen zu EU-Staaten aufgehoben, 2009 trat die Slowakei der Eurozone bei, nzwischen ist der Euro somit das offizielle Zahlungsmittel in der Slowakei. Mit nur 5,4 Millionen Einwohnern ist die Slowakei ein kleines Land. Die traditionelle freundliche Offenheit gegenüber der deutschen Kultur ist allerorts erkennbar. Über 60% der Slowaken sind römisch-katholisch. In der Rangfolge gemäß dem Index der menschlichen Entwicklung stand die Slowakei 2014 mit einem Wert von 0,84 auf dem 35. Platz (von 188 ausgewerteten Ländern). Sie liegt damit in der Gruppe mit „sehr hoher menschlicher Entwicklung“. Nicht zu verwechseln ist die Slowakei mit Slowenien. Das Land hat einen ähnlichen slawischen Ursprung, die Länder haben allerdings soweit nichts miteinander zu tun.

Das kontinentale Klima ist mit dem Klima in Österreich und Deutschland vergleichbar und weder erheblich besser, noch erheblich schlechter – das Medizinstudium in der Slowakei fühlt sich eben sehr ähnlich an wie ein Medizinstudium in Deutschland. Auch kulturell sind die Slowaken und die Deutschen sehr ähnlich. Viele Slowaken sprechen durch die Grenznähe Deutsch. Viele Firmen aus Deutschland sind in der Slowakei aktiv. Hervorzuheben sind Volkswagen (baut aktuell den Touareg in der Slowakei), Henkel oder auch Johnson Controls. Die Slowakei ist laut der Verfassung  eine parlamentarische Republik. Staatsoberhaupt ist der Präsident, welcher für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt wird. Er teilt seine Macht mit dem slowakischen Parlament. Die exekutive Macht im Land übt die Regierung der Slowakischen Republik über den Ministerpräsidenten an der Spitze aus.

Bratislava ist die größte Stadt in der Slowakei und hat etwa eine halbe Millionen Einwohner, Presov und Kosice sind ebenfalls großte Städte in der Slowakei. Ein Medizinstudium in der Slowakei ist in Bratislava, Martin und in Kosice möglich. Kosice halten wir von der Ausbildung her für wenig attraktiv – allenfalls in Veterinärmedizin. Es gibt in Bratislava einen Flughafen, der allerdings von wenigen Fluggesellschaften aus Deutschland angeflogen wird (überwiegend über Ryanair aus Berlin). Die meisten kommen mit Auto/Bus oder fliegen nach Wien.

Bei weiteren Fragen zu der Slowakei stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung!