StudiMed-Termine 16. Jun 2019 – Infotag Düsseldorf Hier anmelden Alle Termine

Medizinstudium in Österreich

Für viele ist das Medizinstudium in Österreich besonders attraktiv, da sowohl die räumliche Entfernung gering ist als auch die Sprachbarriere wegfällt. Leider ist es nicht so einfach an einen Studienplatz in Österreich zu kommen. Dieser Beitrag soll zeigen an welchen staatlichen und privaten Universitäten man in Österreich studieren kann und wie die Aufnahmebedingungen sind.

Wo kann man in Österreich Medizin studieren?

Das Medizinstudium in Österreich wird in Graz, Innsbruck, Wien, Linz, Salzburg und Krems angeboten.

Medizinstudium in Österreich an staatlichen Hochschulen

Das Medizinstudium in Österreich wird von den staatlichen Universitäten beziehungsweise Fakultäten in Graz, Innsbruck, Wien und Linz angeboten. Die Zulassung läuft ausschließlich über den MedAT Aufnahmetest.

Medizinstudium in Österreich an privaten Hochschulen

Das Medizinstudium in Österreich wird privat an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg, der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien, sowie der Karl Landsteiner Privatuniversität Krems und der Danube Private University Krems angeboten. Letztere bietet ebenfalls ein Studium der Zahnmedizin an.

Medizinstudium an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität

Pro Jahr werden 75 Studierende am Standort Salzburg, sowie 50 Studierende an der Niederlassung der österreichischen Universität am Standort Nürnberg aufgenommen. Bewerber werden von der Universität in einem aufwändigen, dreistufigen Aufnahmeverfahren ausgewählt. Die Studiengebühren betragen 15.000€/Studienjahr.

Die Bewerbung hat zwischen dem 01.01.2019 und dem 07.04.2019 zu erfolgen. Der 4-stündigen Aufnahmetest für beide Niederlassungen finden zwischen dem 17.04. und dem 25.04. am Standort Salzburg statt. Die Interviews werden im Mai und Juni durchgeführt, Ende Juni werden dann die Zu- und Absagen verschickt. Studienbeginn ist der 26.08.2019.

Die Universität wird eine Liste der besten 375 Bewerberinnen und Bewerber (225 in Salzburg und 150 in Nürnberg) anhand der erzielten Testergebnisse und des Notenschnitts der Abitur- bzw. Maturanote durchführen. Ist diese noch nicht vorhanden, wird die Durchschnittsschulnote der beiden letzten abgeschlossenen Schuljahre herangezogen. Die Gewichtung der Testergebnisse beträgt 80%, die Gewichtung der Note 20%.

Die erfolgreiche Absolvierung des ersten Teils der amerikanischen Zulassungsprüfung für Ärzte (USMLE – United States Medical Licensing Examination, Step 1) ist an der Paracelsus Universität verpflichtend und Voraussetzung für den Studienabschluss. Das Studium schließt mit dem Titel „Dr. med. univ.“ ab und ist international anerkannt.

Medizinstudium an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

Die SFU hat die Fakultät für Medizin erst im Jahre 2015 gegründet und bietet ein Studium der Human- und Zahnmedizin an. Der Bachelor kostet im WS 2019 jeweils 25.000€ Studiengebühren pro Jahr, die letzten drei Jahre Zahnmedizin sogar 28.000€ pro Jahr.

Medizinstudium an der Karl Landsteiner Privatuniversität Krems

Das Humanmedizinstudium an der Karl Landsteiner Universität ist ebenfalls in einen Bachelor- und einen Masterstudiengang von jeweils drei Jahren Dauer untersteilt, Unterrichtssprache ist Englisch. Die Studiengebühren betragen im WS 2019 15.000€ pro Studienjahr. 2016 wurden hier 70 Studienplätze angeboten.

Das Aufnahmeverfahren für das Bachelorstudium Health Sciences ist zweistufig aufgebaut: Es gliedert sich in einen schriftlichen Test und ein Interview mit den 190 bestgereihten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des schriftlichen Tests. Aus diesen werden jene 70 Personen gewählt, die eine Zulassung zum Bachelorstudium Health Sciences erhalten.Das Aufnahmeverfahren in Krems findet auf Englisch statt.

Der schriftliche Test dauert 4 Stunden und wurde von ITB Consulting entwickelt, die auch andere bekannte Aufnahmetests konzipiert haben. Im Mittelpunkt stehen weder Fachkenntnisse noch solche Eignungsaspekte, die bereits in den Matura- bzw. Abiturnoten zum Ausdruck kommen.

Wir kennen einige Studenten an der Karl Landsteiner Privatuniversität und können das Studium dort als qualitativ hochwertig empfehlen.

Medizinstudium an der Danube Private University Krems

Der Studiengang der Humanmedizin an der Danube Private University ist noch nicht sehr etabliert, über die Qualität kann man noch nicht viel sagen, da es hier noch keine Erfahrungswerte gibt, da der Studiengang erst 2019 starten soll. Das Studium kostet im WS 2019 stattliche 26.000€ pro Studienjahr, übertrifft somit sogar die Studiengebühren der SFU. Das Aufnahmeverfahren scheint weniger anspruchsvoll geplant zu sein als an der Karl Landsteiner oder der Paracelsus Universität. Es Aufnahmeverfahren besteht aus einem schriftlichen Aufnahmetest und einem Aufnahmegespräch. Offenbar dürfen Bewerber den Aufnahmetest hier zu Hause schreiben.

Die Universität schreibt auf ihrer Homepage: „Zum Aufnahmegespräch liegt dem Aufnahmegremium der DPU der ausgefüllte schriftliche Aufnahmetest, der persönlichen Ergebnisbericht des Aufnahmetests sowie eine eidesstattliche Erklärung darüber vor, dass der Bewerber den Aufnahmetest eigenständig und ohne fremde Hilfe absolviert hat, vor.“. Hierauf folgt das Interview, das sich in ein MMI und einen Naturwissenschaftsteil gliedert. Die Entscheidung über die Zulassung erfolgt im Anschluss anhand der Kriterien Maturanote, Lebenslauf, Motivationsbogen, naturwissenschaftliche Vorkenntnisse, sowie Multiple-Mini-Interview.

Ernster nimmt es die Universität im etablierten Studiengang Zahnmedizin, den wir durchaus empfehlen können. Informationen zum Zulassungeverfahren gibt es hier.