Humanmedizin studieren mit Studimed

Humanmedizin: Der Ablauf des Studiums

Ein Studium der Humanmedizin dauert im Normalfall sechs Jahre und ist in zwei vorklinische Jahre, drei klinische Jahre und ein praktisches Jahr unterteilt. Im Ausland gibt es oftmals den Begriff “Regelstudienzeit” nicht. Unserer Erfahrung nach kann man im Ausland nicht schneller fertig werden, braucht aber auch nicht länger, da das Studium klarer strukturiert und organisiert ist.

Medizin ist ein interdisziplinäres Fach, das viele Forschungsrichtungen vereint. In der Vorklinik liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung der Grundlagen in Physik, Chemie, Biologie, Biochemie, Anatomie, Physiologie und Psychologie. Das Ziel ist hier, die Prozesse des Körpers zu verstehen, um Krankheiten gezielt diagnostizieren und behandeln zu können. Dieser Abschnitt des Studiums endet in Deutschland mit dem ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung, dem Physikum. Im Ausland gibt es regelmäßig keine Physikumsprüfung. Einige Universitäten im Ausland bieten Modulsysteme an, die die Abfrage des Wissens gleichmäßiger über die Zeit verteilen.

Im klinischen Abschnitt des Studiums treten konkrete klinische Fächer in den Vordergrund, zum Beispiel Chirurgie, Neurologie und Innere Medizin. Die Studierenden sammeln in dieser Zeit die ersten praktischen Erfahrungen mit PatientInnen. Am Ende der Klinik steht in Deutschland das sogenannte Hammerexamen, der zweite Teil der Ärztlichen Prüfung.

Das praktische Jahr findet in einem Krankenhaus statt. Die Studierenden lernen den Berufsalltag in der Inneren Medizin, der Chirurgie und einem Wahlbereich kennen. Nach Abschluss des praktischen Jahrs und einer letzten mündlichen Prüfung erhalten MedizinerInnen in Deutschland die Approbation. Damit haben sie die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Facharzt/zur Fachärztin zu beginnen.

Der Aufbau des Studiums ist im europäischen Ausland meist dem deutschen Regelstudiengang sehr ähnlich. Trotzdem empfehlen wir immer den Blick ins Curriculum: Einige Universitäten bieten sehr spannende Modellstudiengänge an, allerdings erschwert jede Abweichung den Quereinstieg in ein Medizinstudium in Deutschland.

Ein Medizinstudium bereitet Sie auf eine Tätigkeit im Krankenhaus oder in einer Praxis vor. Allerdings sind das nicht Ihre einzigen Optionen: Karrieren in der Forschung, im Medizinjournalismus oder in der Pharmabranche bieten ebenso spannende Perspektiven.

Haben Sie Interesse an einem Medizinstudium im Ausland? Sprechen Sie uns an.

Wo wir das Studium der Humanmedizin anbieten