StudiMed-Termine 26. Mai 2018 – Infotag Stuttgart Jetzt kostenlos und unverbindlich anmelden! Zur StudiMed-Terminübersicht

Medizinstudium in Iasi

Studiengänge
Medizin, Zahnmedizin
Bewerbungsanforderungen
Abitur
Semesterbeginn
1. Oktober
Studiengebühren im 1. jahr
Humanmedizin: 5.000 Euro, Zahnmedizin: 5.000 Euro

Allgemeines zum Medizinstudium in Iasi

Die Medizinische Universität „GR. T. Popa“ in Iasi wurde 1871 gegründet. Seit ihrer Gründung vor mehr als 140 Jahren hat sie sich zu einer anerkannten Einrichtung der Ausbildung der akademischen Jugend für die Arztberufe entwickelt. Die medizinische Fakultät nimmt jedes Jahr zwischen 400 und 500 Bewerber für das sechsjährige Medizinstudium an. Über 600 Studenten aus 40 verschiedenen Ländern studieren an der Universität. Der akademische Lehrkörper umfasst ein Lehrpersonal von über 600 Personen. Angeboten werden hier Studienplätze für Humanmedizin und Zahnmedizin, jeweils im englischsprachigen Programm.

Erfahrungen mit Medizinstudium in Iasi

Das Medizinstudium in Iasi bietet StudiMed bereits seit 2012 an und hat in den ersten Jahren etwa 15 Studierende dorthin vermittelt. Die Ausbildungsqualität in Iasi ist nach Erfahrung von StudiMed eher mittelmäßig, weshalb StudiMed das Studium zwar anbietet, aber eher weniger empfiehlt. Der Vorteil von Iasi ist hauptsächlich die niedrige Studiengebühr und das für den Bewerber unaufwendige Zulassungsverfahren ohne Aufnahmetest oder andere Aufnahmeprüfungen. Das Curriculum ist nicht unattraktiv für einen Querienstieg nach Deutschland. StudiMed hat schon mehrere Kunden beim erfolgreichen Rückwechsel nach Deutschland begleitet. Das Stadtzentrum um die Universität, die Universitätsbibliothek, die Pallas-Mall ist lebenswert, es gibt auch einige gute Restaurants und Freizeitaktivitäten. In Rumänien bietet StudiMed ebenfalls das Medizinstudium in Cluj, sowie das Medizinstudium in Targu Mures an.

Universitätsleben

Neben Ausbildungsbelangen widmet sich die medizinische Fakultät intensiv der wissenschaftlichen und medizinischen Forschung sowie der qualitativen Unterhaltung von über zehn Universitätskliniken. Dass die erste wissenschaftliche Gesellschaft Rumäniens im Jahre 1833 in Iasi gegründet wurde, ist kein Zufall. Das von der Gesellschaft der Mediziner und Naturwissenschaftler in Iasi herausgegebene Journal für Medizin und Chirurgie ist die wichtigste in dem Land erscheinende Fachzeitschrift ihrer Art.

Anbindung nach Iasi

Iasi ist mit Direktflügen aus Köln und München erreichbar, ansonsten relativ komfortabel mit guten Umsteigeverbindungen in Wien mit Austrian, oder in Bukarest über die staatliche rumänische Fluggesellschaft Tarom. Ab Wien/Bukarest geht es im Regelfall im Propellerflugzeug weiter. Denkbar – aber nicht zu empfehlen – ist eine Einreise über den Flughafen Chisnau des Nachbarlandes Moldawien. Von dort gibt es die möglichkeit eines Transfers per Bus nach Iasi.

Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren für Studienplätze in Iasi ein rein schriftliches Verfahren. Es gibt 2018 keinen Aufnahmetest. StudiMed informiert seine Bewerber über die einzureichenden Unterlagen und die zu erwartende Zulassungswahrscheinlichkeit. Der Abiturschnitt ist der Universität weniger wichtig als die Noten in den Naturwissenschaftsnoten. Vorhandene Ausbildungen, Studienabschlüsse, Praktika und Empfehlungsschreiben sind von großem Vorteil.

Weitere Informationen zum Medizinstudium in Iasi finden sich auf der Homepage der Universität.

Anerkennung der Studienleistungen

Das mit internationaler Gültigkeit evaluierte Studiensystem ist abgeglichen mit dem European Credit Transfer System (ECTS) und ermöglicht den Hochschulwechsel unter Mitnahme der erworbenen Studienleistungen innerhalb der Europäischen Union.