Medizinstudium in Kroatien

Das Medizinstudium in Kroatien ist eines der beliebtesten Angebote in unserem Programm. Kein Wunder: Das Land überzeugt mit guten Ausbildungsbedingungen und mediterranem Klima. Humanmedizin bieten wir in Rijeka und Split an, Zahnmedizin in Rijeka und Zagreb, Tiermedizin in Zagreb. Das Medizinstudium in Kroatien folgt EU-Richtlinien und die Abschlüsse werden in Deutschland anerkannt.

Geographie & Klima

Kroatien liegt zwischen Mittel- und Sürosteuropa. Der Staat grenzt an Slowenien, Ungarn, Bosnien und Herzegowina, Serbien und Montenegro

Die Hauptstadt Zagreb liegt im Flachland, Teile des Landes sind mit Mittel- und Hochgebirge bedeckt. Bekannt und beliebt ist Kroatien vor allem für die 1.777 km lange Küste an der Adria (ohne Inseln). Hier liegen Split und Rijeka. Kroatien liegt im Blauen Herzen Europas.

Das mediterrane Klima mit trockenen, sonnigen Sommern und milden Wintern herrscht vor allem an der Küste. Im Landesinneren sind die Sommer ebenfalls warm, im Januar können die Temperaturen jedoch unter 0 °C fallen.

Land & Leute

Kroatien war nach dem zweiten Weltkrieg eine Teilrepublik von Jugoslawien. 1991 erklärte das Land seine Unabhängigkeit. Leider verlief das Ende der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien weniger friedlich als der Mauerfall in Deutschland. Es kam zu Konflikten mit der serbischen Bevölkerung in Kroatien, die Teil von Jugoslawien bleiben wollte. Aus dem Konflikt wurde ein Krieg, der erst 1995 endete.

Danach begann die Entwicklung vom Sozialismus zu einer Freien Marktwirtschaft. Seit 2009 ist Kroatien in der Nato, seit 2013 in der EU. Das Medizinstudium in Kroatien wird dadurch in Deutschland anerkannt. Im Augenblick arbeitet das Land auf den Beitritt zur Eurozone und zum Schengenraum hin (Stand: April 2020).

Kroatien hat ein sehr gutes Verhältnis zu Deutschland. Das liegt unter anderem daran, dass die Europäische Gemeinschaft Kroatien schon wenige Monate nach der Unabhängigkeitserklärung als Staat anerkannt hat – auf Druck von Deutschland. In den letzten Jahren haben sich unsere KundInnen in Kroatien freundlich aufgenommen gefühlt.

Die Wirtschaftsleistung des Landes steigt und mit ihr die Preise. Zwar sind die Mieten im Vergleich zu Deutschland noch günstig, in Supermärkten dagegen ist das Preisniveau mittlerweile ähnlich. Die Studiengebühren liegen mit 10.000 bis 12.000 Euro pro Jahr international im mittleren Bereich.

Im Autobahnbau gab es seit Anfang des Jahrtausends große Fortschritte, außerdem verbindet ein gut ausgebautes Busnetz die Städte Kroatiens. Der Schienenverkehr wartet noch auf seine Modernisierung.

Kroatien ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Reiseziel. Das Land lockt mit zahlreichen UNESCO-Welterbestätten und hunderten von Inseln vor der sonnigen Adriaküste. Zusätzlichen Auftrieb erlebt der Tourismus, seitdem Teile der Serie „Game of Thrones“ in Dubrovnik gedreht wurden. Ein Medizinstudium in Kroatien bedeutet also: Studieren, wo andere Urlaub machen.

Die Volkszählung 2011 ergab, dass die Bevölkerung Kroatiens überwiegend dem römisch-katholischen Glauben angehört.

Sicherheit

Laut dem Auswärtigen Amt ist die Straßenkriminalität in Kroatien sehr gering. Wie in den meisten Ländern kommen Taschendiebstähle und ähnliches vor allem in Touristengebieten vor und es sind nur die üblichen Vorsichtsmaßnahmen geboten.