Medizinstudium in Nikosia

Studiengänge
Medizin, Zahnmedizin
Bewerbungsanforderungen
gute Biologieleistungen; Abiturschnitt besser als 2,5; StudiMed Aufnahmetest; Interview
Studiengebühren im 1. Jahr
Humanmedizin: 19.000 EUR, Zahnmedizin: 19.900 EUR [Änderungen und redaktioneller Irrtum vorbehalten]

Das Medizinstudium in Nikosia ist der heimliche Star in unserem Programm: Die Universitäten ist eine der modernsten in Europa mit extrem guter Lehre und Ausstattung. Das Curriculum erschwert jedoch den Quereinstieg in Deutschland.

Die Universität Nikosia

Das Medizinstudium in Nikosia

Die European University Cyprus in Nikosia ist eine der Laureate International Universities. Die amerikanische Laureate Education Inc. beschreibt sich selbst als „führende Anbieterin von höherer Bildung mit Qualität“. Von 2010 bis 2015 war der ehemalige amerikanische Präsident Bill Clinton hier Ehrenkanzler.

Das Medizinstudium in Nikosia ist extrem gut ausgestattet, die Lehre außergewöhnlich. Praktische Übungen an Puppen gehören ab dem ersten Semester zum Lehrplan, der dem Ansatz des „problem based learning“ folgt: Statt viel Theorie ohne Zusammenhang auswendig zu lernen, beschäftigen sich die Studierenden von Anfang an mit realen Fällen und realistischen Situationen. Dadurch hat jeder Fakt eine Funktion, entsteht Wissen im Kontext. Die von uns vermittelten Studierenden in Nikosia sind durchweg begeistert. Allerdings ist ein einzigartiges Curriculum auch ein schwer vergleichbares Curriculum. Das erschwert einen Wechsel nach Deutschland im Laufe des Studiums. Es heißt also: Einmal Nikosia, immer Nikosia – bis zum Abschluss. Der Masterabschluss wird in Deutschland, der EU und in den USA voll anerkannt. Für eine Tätigkeit in den USA wird studienbegleitend auf die USMLE-Prüfung vorbereitet.

Das Medizinstudium in Nikosia dauert wie in Deutschland sechs Jahre. Das Zahnmedizinstudium ist auf fünf Jahre ausgelegt. An der Universität sind nach eigenen Angaben mehr als 12.000 Studierende aus über 70 Ländern eingeschrieben.

Die Voraussetzungen

Über StudiMed ist die Bewerbung für ein Medizinstudium in Nikosia besonders einfach: Sie nehmen in Köln an unserem naturwissenschaftlichen Aufnahmetest teil. Die Universität führt außerdem persönliche Gespräche mit den KandidatInnen, per Skype oder vor Ort. In der Vergangenheit waren außerdem gute Noten in Biologie und ein Abiturschnitt von mindestens 2,5 relevant.

Nikosia: Weltoffene Inselhauptstadt

Die Stadt

Nikosia ist eine geteilte Stadt: Als Ganzes ist sie die Hauptstadt Zyperns, ihr Nordteil ist außerdem De-facto-Hauptstadt der Türkischen Republik Zypern, die international als besetztes Gebiet gilt und nicht anerkannt wird. Die Landessprachen sind Griechisch und Türkisch, allerdings ist Englisch Verkehrssprache und weit verbreitet. Deshalb haben unsere Studierenden in der Regel keine Schwierigkeiten in der Kommunikation mit Einheimischen. Nikosia ist bekannt für die schöne Altstadt und die entspannte, offene, freundliche Atmosphäre. Im Südteil der Stadt leben rund 55.000 Menschen, im Nordteil etwa 63.000 (Stand: 2016).

Den größten zypriotischen Flughafen Larnaka erreichen Sie per Direktflug von Berlin, Hannover, München, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt am Main und Stuttgart (Stand: Sommerflugplan 2020). Vom Flughafen aus fährt ein Bus die 55 Straßenkilometer nach Nikosia.

Der Alltag

In Zypern gilt der Euro als Währung. Da die Insel viele Lebensmittel importieren muss, sind die Preise in Restaurants und Supermärkten etwas höher als in Deutschland. Ein Cappuccino kostet rund 3 Euro, ein Liter Milch 1,60 Euro. Die Universität bietet auf dem Campus Unterkünfte in modernen Einzelwohnungen mit Balkonen ab etwa 470 Euro im Monat an. Damit ist Nikosia eine der wenigen Städte, in denen eine Wohnung auf dem freien Markt die günstigere Option ist: Ein-Zimmer-Wohnungen in der Stadt kosten etwa 300 bis 500 Euro Miete.

Als Mittelmeerinsel hat Zypern das ganze Jahr über ein angenehmes Klima. Im Januar liegt der Temperaturdurchschnitt bei 12 °C, im August bei 27 °C. Von Mai bis September herrscht Badewetter.

Mit StudiMed nach Nikosia

Wenn für Sie die Qualität der Ausbildung das wichtigste Kriterium ist, ist das Medizinstudium in Nikosia unsere absolute Empfehlung. Dafür lässt sich die Universität allerdings gut bezahlen: Die Studiengebühren sind vergleichsweise hoch. Wir beraten Sie gerne zu Möglichkeiten der Finanzierung.

Alle Universitäten in unserem Programm haben ihre eigenen Vorteile: Die Nähe zu Deutschland in Polen und der Slowakei, die gute Ausbildung zu günstigen Preisen in Bulgarien, die gute Ausstattung und das Großstadtleben in Moskau und Istanbul. Der beste Weg zu einer guten Entscheidung ist oft das persönliche Gespräch. Unser Team berät Sie gerne: Sprechen Sie uns an.

Hier ein spannendes Video zum Medizinstudium in Nikosia (Zypern):