Medizinstudium in Bulgarien

Das Medizinstudium in Bulgarien steht ganz oben in unserem Beliebtheitsranking: Über 550 Studierende haben wir seit 2012 nach Sofia, Plovdiv, Pleven und Varna vermittelt. Die bulgarischen Universitäten bieten eine gute Ausbildung bei günstigen Studiengebühren und Alltagskosten. Unserer Erfahrung nach ist die Anerkennung von in Bulgarien erworbenen Studien- und Prüfungsleistungen in Deutschland besonders unkompliziert.

Außerdem erleben wir immer wieder, dass Deutsche in Bulgarien sehr herzlich aufgenommen werden. Unter den Studierenden herrscht eine weltoffene, internationale Atmosphäre.

Über die Jahre haben wir enge Kontakte und Partnerschaften zu den Universitäten in Bulgarien aufgebaut. Wir stehen ständig im Austausch mit den Verwaltungen und EntscheidungsträgerInnen der medizinischen Universitäten und Fakultäten. Deshalb können wir Sie optimal bei der Organisation Ihres Studentenlebens im Ausland unterstützen. Gemeinsam nehmen wir alle bürokratischen Hürden eines Medizinstudiums in Bulgarien.

Geographie & Klima

Bulgarien liegt in Südosteuropa. Nachbarn sind im Norden Rumänien, im Westen Serbien und Nordmazedonien, im Süden Griechenland und die Türkei. Im Osten grenzt Bulgarien an das Schwarze Meer.

Die Landschaft besteht zu zwei Dritteln aus breiten Flusstälern, den Rest des Landes prägen zwei Gebirgsketten. Bulgarien liegt im Blauen Herzen und teilweise am Grünen Band Europas mit einer reichen, kaum berührten Natur.

Im Norden sind die Sommer heiß und trocken, die Winter kalt und verschneit. In der Mitte und im Süden sind die Temperaturen dank des Meeres weniger extrem. Mit zunehmender Nähe zu Griechenland wird das Klima immer mediterraner.

Land & Leute

Heute ist Bulgarien besonders für zwei Dinge bekannt: Joghurt und Christo. Ersterer schmeckt besonders gut dank des Milchsäurebakteriums Lactobacillus bulgaricus, das nur in bulgarischer Luft vorkommt, letzterer ist in Bulgarien geboren und in Deutschland berühmt geworden, als er den Reichstag verhüllte.

Dabei geht die Geschichte des Landes weit zurück. In Varna wurde der älteste Goldschatz der Welt gefunden, die alten Griechen und Römer hinterließen Ruinen im Land, vor über 1.000 Jahren wurde hier die kyrillische Schrift erfunden. Nach dem zweiten Weltkrieg stand Bulgarien unter sowjetischen Einfluss, bis die Opposition 1990 den friedlichen Sturz der Kommunistischen Partei erreichte. Seit 2004 ist Bulgarien in der NATO, seit 2007 in der EU. Die Beziehungen zu Deutschland sind gut, die Menschen im Allgemeinen freundlich und hilfsbereit gegenüber Fremden.

Bulgarien hat ein recht gut ausgebautes Verkehrsnetz. Die Eisenbahn verbindet alle größeren Städte, die Straßen werden laufend erweitert. Im Land gibt es 4 internationale Flughäfen in Sofia, Varna, Burgas und Plovdiv.

In Bulgarien gibt es 10 UNESCO-Welterbe-Stätten, zum Beispiel das Kloster Rila bei Sofia und das Felsenrelief des Reiters von Madara in der Nähe von Varna. Besonders beliebt bei Reisenden sind Städtetrips in die schöne Altstadt von Plovdiv, Wanderungen in den drei Nationalparks des Landes und Strandurlaube am Schwarzen Meer in der Gegend von Varna. Egal an welchem unserer Standorte: Bei einem Medizinstudium in Bulgarien gibt es viel zu sehen.

Das orthodoxe Christentum gilt als traditionelle Religion Bulgariens. Bei der Volkszählung 2011 bezeichneten sich 76 Prozent der Bevölkerung als bulgarisch-orthodox. Im Alltag sind die BulgarInnen jedoch weniger religiös als Ihre NachbarInnen in Rumänien.

Sicherheit

Wir haben Bulgarien persönlich als sicheres Land erlebt. Unser Team hat schon 2012 die ersten Studenten nach Bulgarien vermittelt und verfügt insoweit über langjährige Erfahrung und hat schon hunderte Studenten nach Bulgarien vermittelt, die teils sogar schon wieder zurück in Deutschland sind und hier als Ärzte arbeiten.