StudiMed-Termine 18. Feb 2018 – Infotag Frankfurt Jetzt kostenlos und unverbindlich anmelden! Zur StudiMed-Terminübersicht

Medizinstudium in Breslau

Studiengänge
Medizin, Zahnmedizin
Bewerbungsanforderungen
Kein Aufnahmetest
Semesterbeginn
5. Oktober
Studiengebühren im 1. jahr
Humanmedizin: 13.600 EUR, Zahnmedizin: 14.000 EUR (je über GSO)

Die Universität Breslau ist eine der ältesten und traditionsreichsten Universitäten Europas. Neben Jan Evangelista Purkyně (dem Entdecker der Purkinjezellen im Kleinhirn und Purkinje-Fasern im Herzen) und Karl Friedrich Bonhoeffer hat auch Alois Alzheimer in Breslau unterrichtet und gelebt, ebenso wie Paul Ehrlich und Robert Koch. Heute unterrichten etwa 1.100 Lehrkräfte 5.700 Studenten. Das Medizinstudium in Breslau bietet StudiMed seit 2014 an.

Aufnahmeverfahren

Für die Universität gibt es keinen Auswahltest. 2014 hat StudiMed die ersten 5 Studenten nach Breslau vermittelt, inzwischen sind es etwa 100 Studierende, die von StudiMed nach Breslau vermittelt wurden.

Annerkennung der Studienleistungen

Im Europäischen Rechtsraum, zu dem Deutschland gehört, sind Studien- und Prüfungsleistungen ausländischer Hochschulen generell anzuerkennen, sowohl nach Maßgabe der Approbationsordnung für Medizin, Zahnmedizin und für Tiermedizin als auch nach Maßgabe der Lissabon-Konvention.

Wohnungssituation

StudiMed kümmert sich darum, dass alle Studenten ein WG-Zimmer oder eine eigene Wohnung haben. Sprechen Sie uns an.

Steuerliche Absetzbarkeit & Bafög

Sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater, ob das Studium als Werbungskosten absetzbar ist. In der Regel ist die Absetzbarkeit gegeben, wenn vorher bereits ein Studium oder eine Ausbildung abgeschlossen wurden. Ansonsten können Studenten außerordentliche Kosten geltend machen, die aber nur im gleichen Jahr mit Gewinnen verrechnet werden können. Auf jeden Fall sollte man erst einmal von allen Ausgaben (Anreise, Transfers, Fachbücher, Miete usw. ) Belege sammeln.

Studenten sollten prüfen, ob sie die Anforderungen für Auslands-Bafög erfüllen, Kindergeld wird weiterhin gezahlt. Siehe auch ein Beitrag unserer Anwältin Frau Dr. Franzen zu diesem Thema: http:// www.anwalt.de/rechtstipps/medizinstudiumim-auslandauslandsbafoeg_027170.html