StudiMed-Termine 23. Apr 2019 – Infotag Hannover Hier anmelden Alle Termine

Zypern

Zypern – geografisch und politisch

Ein Medizinstudium in Zypern – das klingt fast wie Urlaub, denn Zypern ist bei vielen Deutschen als Urlaubsinsel beliebt. Außerdem ist die von uns auf Zypern angebotene Universität, die European University Nikosia, eine der modernsten Universitäten Europas. Zypern ist eine Insel im östlichen Mittelmeer. Sie ist die drittgrößte Mittelmeerinsel nach Sizilien und Sardinien. Zypern gehört geographisch zu Asien, wird politisch und kulturell jedoch in der Regel zu Europa gezählt. Auf etwa 9000 km² leben gut 1,1 Millionen Menschen. Die Republik Zypern ist seit Mai 2004 Mitgliedstaat der Europäischen Union, und zwar mit ihrem völkerrechtlich anerkannten Territorium, also auch dem türkische Norden der Insel.

Nikosia ist eine ist eine geteilte Stadt im Zentrum der Insel und Hauptort des gleichnamigen Bezirkes. Nikosia ist die offizielle Hauptstadt der Republik Zypern, der Nordteil Nikosias ist zudem de-facto-Hauptstadt der international nicht anerkannten Türkischen Republik Nordzypern. Seit 1983 übt Zypern keine Hoheitsrechte mehr über Nordzypern aus.

Das mediterrane Klima

Zypern ist nicht umsonst Urlaubsland, das Klima ist bei einem Medizinstudium in Zypern sehr attraktiv für die Studenten. Auf Zypern herrscht mediterranes Klima mit deutlich kontinentaler Ausprägung. Die Temperaturen sind deutlich höher als im nördlichen Mittelmeerraum; das Mittelmeer um Zypern hat die höchsten Wassertemperaturen in der Region. Im Februar werden etwa 17 °C, im August um 28 °C erreicht. Von Anfang Mai bis Ende Oktober ist es trocken und sehr heiß. Nikosia hat im Hochsommer eine durchschnittliche Höchsttemperatur von 37 °C, was nur 2 °C unter der Temperatur in Dubai liegt und 8 °C wärmer ist als auf der spanischen Ferieninsel Mallorca. In Extremfällen steigt die Temperatur im Hochsommer auf 47 °C. An der Küste ist es während des Sommers tagsüber meist 30 bis 35 °C warm, in der Nacht 20 bis 23 °C. Regen gibt es – wenn überhaupt – vor allem zwischen November und April. In dieser Zeit gibt es durchschnittlich 4-9 Regentage. Im Winter liegen die Temperaturen zwischen angenehmen 15  und 20 °C am Tage, manchmal auch höher.

Infrastruktur

Der größte Teil der Bewohner, etwa 77 %, sind orthodoxe Christen, Landeswährung ist der Euro. Es gibt auf Zypern zwei internationale Flughäfen: in Paphos und in Larnaca. Nikosia selbst verfügt über keinen eigenen Flughafen.

Nikosias Freizeitwert

Im südlichen Teil der Altstadt herrscht reges kulturelles Leben mit etlichen Restaurants, Bars und Kneipen, besonders in der Umgebung des Famagusta-Tores. Über die ganze Altstadt verstreut sind traditionelle Läden und Handwerksbetriebe, man fühlt sich hier gleich wohl. In der Ledrastraße befinden sich die größeren und moderneren Geschäfte. Die Laikí Jitoniá ist ein vornehmlich touristisch genutzter Stadtteil. Nikosia befindet sich in etwa in der Mitte der Insel und viele Straßen führen von dort aus in Sternform an die Küstenstädte. Die A1 verbindet Nikosia mit der Südküstenautobahn. Die städtische Gesellschaft OSEL betreibt innerstädtische Buslinien, weiterhin gibt es Cyprus by Bus und die regionale Nicosia-Bus. IntercityBuses fährt in die Touristenhochburg Agia Napa. Über die Autobahn vom Flughafen in Larnaca aus ist Nikosia auch an das internationale Flugnetz angeschlossen.