StudiMed-Termine 22. Sep 2018 – Infotag Köln Jetzt kostenlos und unverbindlich anmelden! Zur StudiMed-Terminübersicht

Finanzierung des Medizinstudiums im Ausland

Finanzierung des Medizinstudiums im Ausland

Die Finanzierung des Auslandsstudiums ist leider kein Automatismus. Wie in anderen Beiträgen zur Finanzierung von uns dargestellt (siehe Informationen zum Auslands-BAföG und zum Thema Kindergeld bei Medizinstudium im Ausland) kann man sich einen Teil der Studiengebühren über den Staat in Deutschland zurückholen, soweit man die Voraussetzungen erfüllt. Abseits hiervon sieht es leider nicht besonders vielversprechend aus, weshalb die meisten Studenten im Ausland von ihren Eltern finanziell unterstützt werden. Trotzdem möchten wir noch auf einige andere Möglichkeiten zur Finanzierung des Medizinstudiums im Ausland hinweisen.

Studienkredit

Die kompletten Studiengebühren können an den Universitäten Pleven, Plovdiv und Varna zu 100% durch ein Darlehen finanziert werden, das von einigen bulgarischen Banken angeboten wird. Bis 2015 haben ausnahmslos alle unsere Studierenden dieses Darlehen bekommen, seit 2016 findet eine genauere Prüfung durch die Banken statt. Generell ist aber auch hier einen Finanzierung komplett unabhängig von Bürgschaften oder Sicherheiten (wie Immobilien oder ähnliches) möglich. Die Rückzahlung erfolgt erst nach Studienende, der Zinssatz beträgt zum aktuellen Zeitpunkt 7% was auf den ersten Blick relativ viel erscheint, jedoch muss berücksichtigt werden, dass das Zinsniveau in Bulgarien allgemein erheblich höher ist und die meisten Bewerber eben keine Sicherheiten haben.

 

 

Vermittlungsprovision

Uns ist bewusst, dass natürlich auch unsere Vermittlungsprovision ein großer Kostenblock ist, der bei der Finanzierung des Medizinstudiums im Ausland einkalkuliert werden muss. Um unseren Kunden hier Spielraum zu geben, bieten wir hier ebenfalls 2 Möglichkeiten an:

Finanzierung der Vermittlungsprovision

Für 10 Studenten im Jahr kann StudiMed die Finanzierung der Vermittlungsprovision anbieten. Die Universität kann hierbei frei gewählt werden, die Konditionen orientieren sich an den Studienfinanzierungsmöglichkeiten in Bulgarien (d.h. Rückzahlung nach Studienende).

Ratenzahlungsvereinbarung für die Vermittlungsprovision

Ebenso bietet StudiMed an, mit Bewerbern – nach vorheriger Rücksprache – Ratenzahlungsvereinbarungen zu schließen. Die Ratenhöhe richtet sich hier nach den persönlichen Bedürfnissen des Kunden. Ebenso können Einmalzahlungen berücksichtigt werden.

Stipendien

Stipendien der entsprechenden Partneruniversitäten gibt es nicht. Die Universitäten bieten die Fremdsprachenkurse an, um damit Geld zu verdienen. Dies klingt unfair ggü. Studierwilligen, jedoch sind die Universitäten im Ausland oft abhängig von den englischsprachigen Studiengängen zur Gewinnung von Drittmitteln. Drittmittel sind für einige EU-Projekte wichtig ist. Teilstipendien (oder zumindest ideele Förderung und Büchergeld) von den politischen Stiftungen (Friedrich-Ebert-Stiftung, Konrad-Adenauer-Stiftung, Hanns-Seidel-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Friedrich-Naumann-Stiftung u.ä.) sind möglich.

Unter den folgenden Datenbanken können Sie nach einem für Sie passenden Stipendium suchen:

Finanzierungsmöglichkeiten für Österreicher

Die Finanzierung des Medizinstudiums im Ausland als Österreicher läuft etwas anders als für Deutsche. Wer als Student aus Österreich Anspruch auf Studienbeihilfe hat und im Ausland studieren möchte, besteht die Option zusätzlich zu der Inlandsbeihilfe eine Beihilfe für ein Auslandsstudium (BAS) zu bekommen. Zu dem Leistungsumfang von Beihilfe für ein Auslandsstudium zählt neben dem monatlichen Zuschuss auch ein Zuschuss zu den Reisekosten. Beides wird je nach den im Studienland anfallenden Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten berechnet. Für nicht extra ausgewiesenen Staaten liegt die Studienbeihilfe im Ausland pauschal bei 73 Euro pro Monat.

Eine monatliche Pauschale von 146 Euro für nicht gesondert deklarierte Länder erhalten Studierende, die einem der folgenden Kriterien entsprechen: Selbsterhalterinnen und Selbsterhalter, Studierende mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten, Vollwaisen, verheiratete und Studierende mit Kind.

Die genauen Zuschüsse je nach Land findet man in der Ländertabelle.

Wer sein mit Beihilfe für ein Auslandsstudium bezuschussten Auslandsaufenthalt beendet hat, muss innerhalb der nächsten Antragsfrist den Studienerfolg an der internationalen Hochschule nachweisen. Dadurch wird eine Rückzahlungsverpflichtung ausgeschlossen. Der Umfang des Erfolgsnachweises häbgt dabei ab von der Länge des Auslandsaufenthalts und des Ausmaß an Stunden.

Ferner kann ein Mobiltätsstipendium beantragt werden, hier ist der Finanzierungsrahmen deutlich höher. Voraussetzungen sind hier: 1) Das Auslandsstudium wurde vor Vollendung des 30. Lebensjahres begonnen, 2) die Universitätsreife wurde in Österreich erworben, 3) in den fünf Jahren vor Erhalt des Mobilitätsstipendiums muss der Wohnsitz und Lebensmittelpunkt ununterbrochen in Österreich gelegen haben, 4) die Studierenden haben zuvor kein Studium an einer Universität oder einer anderen nach (§ 3 StudFG) festgelegten Hochschule in Österreich abgeschlossen, 5) der antragstellende darf zum Zeitpunkt der Antragstellung keine weiteren Darlehen und Förderungen erhalten,6) der Nachweis über einen erfolgreichen Studienverlauf im Ausland.

Finanzierungsmöglichkeiten für Schweizer

Finanzierung des Medizinstudiums im Ausland ist für Schweizer leider noch etwas schwieriger als für Deutsche oder Österreicher. In der Schweiz gibt es keine zentrale staatliche Ausbildungsförderung, die Frage der Finanzierungsmöglichkeiten des Studiums im In- und Ausland liegt daher grundsätzlich bei den Eltern der Studierenden sowie dem Heimatkanton. Die Liste der kantonalen Stipendien kann hier eingesehen werden. Die Liste der ausländischen Regierungsstipendien kann hier eingesehen werden.

Ratenkredit

Nach einem Rückwechsel vom Ausland zurück nach Deutschland kommt auch ein Ratenkredit in Frage. Hier können sich Studenten beispielsweise über das Kreditvergleichsportal „Smava“ informieren.

Kredite im direkten Vergleich

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten für Deutsche