Tiermedizin ohne NC studieren mit StudiMed

Tiermedizin: Der Ablauf des Studiums

Das Studium der Tiermedizin dauert in der Regel elf Semester, also 5,5 Jahre, und setzt sich zusammen aus einem vorklinischen und einem klinischen Teil.

In den vier vorklinischen Semestern studieren Sie primär die theoretischen Grundlagen der Tiermedizin und der Naturwissenschaften. Nach zwei Semestern legen Sie in Deutschland das Vorphysikum ab, das die naturwissenschaftlichen Basisfächer abfragt. Nach vier Semestern endet die Vorklinik in Deutschland mit dem Physikum, in dem es verstärkt um Anatomie, Physiologie und Genetik von Tieren geht. Im Ausland gibt es regelmäßig kein Physikum, es wird aber oftmals in Deutschland als physikumsäquivivalente Leistung anerkannt.Tiermedizin Studium Ausland

Die sieben Semester des klinischen Teils vermitteln Ihnen das Fachwissen der Tiermedizin. Hierzu gehören Praktika in der Landwirtschaft, Tierzucht, Tierhaltung, Lebensmittelkontrolle, Schlachttier- und Fleischuntersuchung, im öffentlichen Veterinärwesen und in Tierarztpraxen. Das Studium bereitet Sie also auf eine große Vielzahl von Berufsfeldern vor

Denn als TiermedizinerIn sind Sie nicht auf die Arbeit in einer Praxis oder Tierklinik festgelegt. Besonders in der Landwirtschaft gibt es spannende Alternativen: TierärztInnen sind für den Schutz vor Tierseuchen verantwortlich oder leisten Geburtshilfe bei Nutztieren. Daneben finden Sie Stellen im Tierschutz und in der Prüfung der Lebensmittelhygiene. Natürlich ist auch eine Karriere in Forschung und Lehre möglich.

Die Praxis in der Ausbildung ist im Ausland oftmals erheblich höher als in Deutschland, der Grund hierin liegt in eigenen Farmen, die Universitäten wie Jelgava, oder Zagreb vorhalten. Wenn es mehr Großtiere vor Ort gibt, dann kann auch mehr miterlebt werden.

Kosten eines Studiums der Tiermedizin im Ausland

Die Studiengebühren liegen im Wintersemester 2021 bei den meisten Universitäten zwischen 8.000€ und 13.000€. Ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es in Jelgava (bei Riga) mit 7.00

Tiermedizin im Ausland studieren

0€ pro Jahr. In Zagreb kostet es mit 9.000€ pro Jahr etwas mehr. In Budapest kann man für 12.480€ pro Jahr Tiermedizin auf Deutsch studieren.

Anerkennung des Tiermedizinstudiums aus dem Ausland

Die tierärztliche Ausbildung in der Europäischen Union orientiert sich an Artikel 38 Absatz 3 der Richtlinie 2005/36/EG. Entsprechend der Richtlinie zur Anerkennung von Berufsqualifikationen wird der Abschluss eines Studiums der Tiermedizin im EU-Ausland in Deutschland anerkannt und berechtigt zur Beantragung der tierärztlichen Approbation.Tiermedizin studieren

Quereinstieg bei einem Tiermedizinstudium im Ausland

Viele unserer Bewerber spielen beim Beginn ihres Tiermedizinstusiums mit dem Gedanken eines so genannten Quereinstiegs. Hierunter versteht man den Wechsel in ein höhere Fachsemester in Deutschland. In der Praxis stellen wir hingegen fest, dass die meisten Bewerber nach einem Beginn im Ausland gar nicht mehr nach Deutschland zurückwechseln möchten. Eine Ausnahme bildet hier das Tiermedizinstudium in Budapest, bei der die Universität eine Wechselquote von etwa 50% der Studierenden angibt. Generell sind gleichwertige Leistungen in Deutschland anzuerkennen, die Anerkennung läuft anders als bei den Studenten für Human- und Zahnmedizin nicht über das Landesprüfungsamt, sondern umittelbar über die Universitäten. Exemplarisch verweisen wir hierzu auf die Webseiten der Universitäten in Gießen, München und Leipzig. Gerne steht Ihnen Ihr StudiMed-Studienberater auch bei einem späteren Quereinstiegswunsch beratend zur Seite.

Haben Sie Fragen zum Tiermedizinstudium? Bestellen Sie gerne unser kostenfreies Infopaket zum Tiermedizinstudium oder rufen Sie uns an.

Wo kann ich Tiermedizin studieren?

Für Ihr Tiermedizin Studium im Ausland bietet Ihnen StudiMed eine Vielzahl an Universität zum Studium an. Diese sind die EMÜ in Tartu (Estland), die LLU in Jegalva (Lettland), die LSMU in Kaunas (Litauen), die Wroclaw University of Environmental and Live Sciences in Breslau (Polen), die University of Veterinary Medicine in Budapest (Ungarn), die University of Zagreb (Kroatien) und die University of Forestry in Sofia (Bulgarien). Die Aufnahmeverfahren der Universitäten unterscheiden sich stark, generell ist es allerdings durchaus möglich Tiermedizin ohne NC zu studieren. Der Abischnitt spielt an vielen Universitäten keine Rolle, dafür wird oftmals auf die Noten in den Naturwissenschaften Wert gelegt und/oder ein Aufnahmetest durchgeführt.